Das übergeordnete Ziel von Bertelsmann ist die kontinuierliche Steigerung des Unternehmenswertes über eine nachhaltige Verbesserung der Ertragskraft (siehe Abschnitt „Wertorientiertes Steuerungssystem“). Bertelsmann strebt ein wachstumsstärkeres, digitaleres, internationaleres und diversifizierteres Konzernportfolio an. Die Konzernstrategie umfasst dabei vier strategische Stoßrichtungen: Stärkung der Kerngeschäfte, digitale Transformation, Ausbau von Wachstumsplattformen sowie Expansion in Wachstumsregionen.

Im ersten Halbjahr 2017 sowie in den darauffolgenden zwei Monaten erzielte Bertelsmann weitere Fortschritte in allen strategischen Stoßrichtungen. Die Kerngeschäfte wurden kontinuierlich gestärkt, insbesondere im Buchverlagsbereich durch die angekündigte Anteilsaufstockung an Penguin Random House und die Ausweitung der spanischsprachigen Geschäfte im Zuge der Übernahme von Ediciones B. Die digitale Transformation der Kerngeschäfte wurde fortgesetzt und von weiteren Akquisitionen begleitet. Dies kommt in weiter steigenden Digitalerlösen der RTL Group und von Gruner + Jahr zum Ausdruck. Im Bereich der Wachstumsplattformen bei Arvato baute der Bereich Supply Chain Management (SCM) seine internationalen Logistikaktivitäten für Kunden aus den Branchen Hightech und E-Commerce weiter aus. Arvato Financial Solutions (AFS) beteiligte sich an dem Fintech-Start-up Solaris Bank. Zudem übernahm Arvato Customer Relationship Management (CRM) das indische IT- und Analytics-Unternehmen Ramyam. Auch das Musikgeschäft von BMG wurde durch die Übernahme der in Nashville ansässigen BBR Music Group ausgebaut. Die Bertelsmann Education Group stärkte das Bildungsgeschäft weiter. So gab der Online-Bildungsanbieter Relias Learning die Übernahme des auf Analysen und Datenverarbeitung im Gesundheitsbereich spezialisierten Unternehmens WhiteCloud Analytics bekannt. Zudem erhöhte Bertelsmann die Präsenz in den Wachstumsregionen über Bertelsmann Investments. Die Fonds Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) und Bertelsmann Asia Investments (BAI) erwarben mehrere neue Beteiligungen an Dienstleistungs- und Bildungsgeschäften. So investierte BAI in China unter anderem erneut in die Bike-Sharing-App Mobike; Bertelsmann India Investments (BII) beteiligte sich am Bildungsanbieter Eruditus.